GEHER-TEAM Deutschland e.V.

Sie befinden sich hier:  Nachrichten » Nachrichten

DLV nominiert sein Team für die Team-Weltmeisterschaften im Gehen in China

Bis Sonntag konnte man sich für die Team-Weltmeisterschaften empfehlen. Diese Chancen nutzen im letzten Moment noch drei junge Frauen über 20km. Damit schickt der DLV nun 3 Mannschaften ins Rennen um die Medaillen und Platzierungen, sowie eine Einzelstarterin.

Autor: Hagen Pohle
Kategorie: Nachrichten
201818Apr

Am 5. und 6. Mai finden im chinesischen Taicang die Team-Weltmeisterschaften im Gehen statt. Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat nun sein Team bekannt gegeben. Die Stadt Taicang liegt im Osten der Volksrepublik China rund 48km nordöstlich des Zentrums von Shanghai und beheimatet rund 1 Million Einwohner. Unter Gehern ist der Ort bekannt, wird doch alljährlich ein internationaler Gehwettbewerbe ausgetragen. Taicang war 2014 übrigens schon Austragungsort des Weltcups der Geher (Umbenennung zur Team-WM 2016).

Deutschland wird in allen olympischen Wettbewerben der Aktiven durch ein Team vertreten. Dabei kommen die besten 3 Athleten in die Wertung, maximal 5 sind startberechtigt. Die 50km nehmen Karl Junghannß (LAC Erfurt), Carl Dohmann (SCL -Heel Baden-Baden) und Nathaniel Seiler (TV Bühlertal) in Angriff. In gleicher Aufstellung war man 2017 schon beim Europacup in Podebrady/CZE am Start, möchte nun aber erfolgreicher abschneiden. Auch im Gehen der 20km der Männer ist die Aufstellung im Vergleich zum Europacup-Team fast unverändert. Christopher Linke, Hagen Pohle und Nils Brembach (alle SC Potsdam) wollen mindestens den 4. Platz der Team-WM in Rom 2016 bestätigen. 

Die Männer konnten sich bereits alle durch ihre Leistungen aus dem Jahr 2017 qualifizieren, bestätigten dies mit guten Ergebnissen in Podebrady bzw. Naumburg. Die letzte Qualifikationsmöglichkeit dagegen nutzten Emilia Lehmeyer (Polizei SV Berlin), Saskia Feige und Teresa Zurek (beide SC Potsdam). Sie steigerten ihre Bestleistungen bei den Deutschen Meisterschaften im Straßengehen deutlich und unterboten damit den Richtwert für die Team-Weltmeisterschaft. So ist Deutschland seit langem mal wieder durch ein Team bei den Frauen über 20km vertreten. Hier geht es vor allem darum wichtige internationale Wettkampferfahrung zu sammeln.

Dagegen sieht es in diesem Jahr im Nachwuchs nicht gut aus. So wird Julia Richter (SC Potsdam) als Einzelkämpferin an den Start gehen. Sie qualifizierte sich durch ihre Leistungen im vergangenen Jahr und wird die Team-WM auch dazu nutzen, die geforderte Norm für die U20-Weltmeisterschaften im Juli in Tampere/FIN anzugreifen.

Die Teamleitung wird DLV-Team-Manager Siegfried Schonert übernehmen. Die sportfachliche Betreuung übernehmen die Bundestrainer Manja Berger und Ronald Weigel, sowie Robert Ihly. Für die sportmedizinische Betreuung zeigen sich Dr. Matthias Kieb und Marco Pelz verantwortlich.

Verwandte Links

Nachrichten

    

Januar 2019

MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123