GEHER-TEAM Deutschland e.V.

Sie befinden sich hier:  Nachrichten » Nachrichten

Gehen im Grenzlandstadion – klein aber fein!

Im Rahmen der offenen NRW-Meisterschaften Bahngehen in Mönchengladbach.

Autor: Hermann-Josef Stefes
Kategorie: Nachrichten
201707Mai

Nachdem die Deutschen Meisterschaften in Naumburg/Saale mit tristen Grau und Hagelschauern glänzte, war am Samstag, 6. Mai, der Wettergott in Mönchengladbach auf der Seite der Geher. Bei Traumwetter und angenehmen 20°C gingen knapp 30 Athleten aus ganz Nordrhein-Westfalen, dem Rheinland und den Niederlanden an den Start. Mit einem tollen Helferteam richtete die Mönchengladbacher LG zum ersten Mal eine Gehveranstaltung aus. Die Felder waren gespickt mit vielen Deutschen- und Landesmeistern, vor allem im Seniorenbereich. Aber auch der Nachwuchs war, unter anderen aus Diez, stark verteten. Lea Schulte (ART Düsseldorf) war schnellste Schülerin in der W15 und siegte mit in 16:33,23min und sicherte sich damit über 3000m auch die U16-DM-Quali. Im Herren-Rennen über 5000m siegte Hermann-Josef Stefes von der Mönchengladbacher LG, welcher von Aina Mikrikow-Warnt im Gehbereich trainiert wird, in 23:54,17min. Er sicherte sich damit seinen dritten Titel in Folge über diese Distanz. Der ehemalige MGLer Udo Münster (ART Düsseldorf) sicherte sich in 30:44,41min den Titel in der M55. Lena Ungerböck vom ART Düsseldorf, die in zwei Wochen für Österreich beim Europa-Cup in Podebrady/CZE an den Start gehen wird, siegte bei den Frauen. Hervorzuheben ist auch, dass es mit Timo Schusters (Gerresheimer TV), MU18-Meister über 5000m, und Leon Schlosser (Diezer TSK Oranien), Sieger über 2000m, auch wieder männlichen Nachwuchs am Start stand!

Verwandte Links

Nachrichten

    

September 2017

MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301