GEHER-TEAM Deutschland e.V.

Sie befinden sich hier:  Nachrichten » Nachrichten

Saisonauftakt deutscher Nachwuchsgeher in Lugano

Ein große Gruppe deutsche Nachwuchsgeher war am Wochenende im schweizerischen Lugano um vor malerischer Alpenkulisse beim dortigen Gehermeeting an den Start zu gehen. Dies war somit auch der Auftakt der Freiluftsaison, welcher beim Großteil der deutschen Teilnehmer auch zufriedenstellend verlaufen ist.

Autor: Hagen Pohle
Kategorie: Nachrichten
201812Mär

Die Lugano Trophy ist der alljährliche Wettkampfauftakt der europäischen Freiluftsaison der Geher. Und so trafen sich auch in diesem Jahr wieder einige der besten europäischen Geher und Geherinnen am Ufer des Luganersees. Darunter auch viele deutsche Nachwuchsathleten, welche in diesem Jahr mit der U18-EM in Györ/HUN bzw. der U20-WM in Tampere/FIN ihren Jahres-Höhepunkt haben.

Vor malerischen Alpenpanorama liegt die Strecke direkt am Ufer des Luganersees. Die Bedingungen waren allerdings auf Grund des nasskalten Wetters nicht ganz optimal. Ein Großteil der deutschen Teilnehmer konnte diesen Wetterbedingungen aber trotzen, bzw. auf dem Weg zu neuen Bestleistungen nutzen.

Im 20km Gehen der Frauen waren mit Saskia Feige und Teresa Zurek (beide SC Potsdam) zwei noch junge Frauen am Start, für welche es neben der Norm für die anstehenden Leichtathletik-Europamisterschaften in erster Linie noch darum geht Erfahrungen zu sammeln. In ihrem ersten 3. Wettkampf auf dieser Distanz konnte sich Teresa dabei um mehr als 3 Minuten steigern und kam als Gesamt-Fünfte nach 1:35:37h ins Ziel. Saskia war bis Kilometer 15 in Schlagdistanz wurde dann allerdings auf Grund dreier roter Karten disqualifiziert.

Die weibliche Jugend hatte im selben Rennen 10km zu absolvieren. Dabei kam Julia Richter leider nicht in die Nähe ihrer Bestleistung. Mit den gegangenen 50:23min fehlen auch noch gut 2 Minuten zur Norm für die U20-Weltmeisterschaften. Freuen konnte sich sich am Ende trotzdem, über den 3. Platz der weiblichen Jugend. Carolin Kirchner (ASV Erfurt) ging dahinter mit 51:07min auf Platz 4.

10km hatte auch die männliche Jugend zu absolvieren. Dabei verfehlte Johannes Frenzl nur knapp seine persönliche Bestleistung. Der noch der U18-angehörende Geher konnte mit 44:22min aber auch die ältere Konkurrenz deutlich hinter sich lassen und sicherte sich so den Gesamtsieg der männlichen Pause. Ein gelungenes Comeback nach einer längeren der Technikumstellung dienenden Pause gelang Niklas Richter (SC Potsdam). Er konnte sich mit 45:22min noch einen Platz auf dem Podium sichern. Direkt dahinter landete mit 45:25min Jan Stramka. Eine deutliche Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung gelang Otto Junghannß (Erfurter LAC). Nach 46:02min kam er als Gesamt-Sechster ins Ziel, direkt dahinter Jakob Johannes Schmidt (SC Potsdam(46:33min).

Einen weiteren deutschen Sieg konnte Mathilde Frenzl (SC Potsdam) verbuchen. Sie siegte im Wettbewerb der U16 über 4km in 20:27min.

Nun steht für den Großteil der Nachwuchsgeher ein Trainingslager im portugiesischen Monte Gordo auf dem Plan, ehe sich am 7. April in Podebrady/CZE wieder mit der internationalen Konkurrenz gemessen wird.

Verwandte Links

Nachrichten

    

Juni 2018

MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301