GEHER-TEAM Deutschland e.V.

Sie befinden sich hier:  Nachrichten » Nachrichten

Schnelle "Gänge" in der Sporthalle Brandberge

Am 1. März finden in Halle/Saale die Deutschen Hallenmeisterschaften im Bahngehen statt, der Männer und Frauen und der Senioren. Der erste Startschuss fällt für die Geher um 18:00 Uhr.

Autor: Hagen Pohle
Kategorie: Nachrichten
201928Feb

Die Sporthalle Brandberge in Halle/Saale wird am Freitagabend Schauplatz für die Senioren und für die Männer und Frauen im Hallengehen. Dann werden die Deutschen Meister der verschiedenen Altersklassen über 3000m bzw. 5000m gekürt.

Denn Anfang machen um 18:00 Uhr die Männer der Altersklasse 60 bis 90. Vier Männer sind dabei in der M60 am Start, wobei Uwe Schröter (LG Vogtland) in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse wohl der Favorit des Wettbewerbes ist. Sechs Teilnehmer kämpfen in der M65 um die Medaillen. In der M70 ist Dr. Rainer Lorscheider (TV Ludweiler) der Titelfavorit. Diese Rolle hat in der M75 Peter Schumm (Alemannia Aachen) inne. Einzelkämpfer in der M80 ist Holger Flassnöcker (TV Harkort Wetter).

Der folgende Startschuss gilt den Seniorinnen der Altersklassen W50 bis W90. Helga Dräger (LG Esslingen) ist dabei Einzelkämpferin in der W80. Gisela Theunissen (TB Gaggenau) und Ursula Herrendoerfer (Polizei SV Berlin) gehen um den Titel in der W75, Heidrun Neidel (TSG 1893 Leihgestern) und Margarete Molter (TV Groß-Gerau) in der W70. In der W60 geht Roswitha Militzer (Sportfreunde Neukieritzsch 21). Drei Frauen starten in der W55. Titelfavoritin ist Antje Köhler (TV Bühlertal). 

Um 19:00 Uhr starten die Frauen und die Seniorinnen der Altersklassen W35 bis W45. Ein spannendes Duell wird sich im Wettbewerb der Frauen zwischen der Titelverteidigerin Teresa Zurek und Saskia Feige (beide SC Potsdam) entwickeln. Eine große Konkurrenz ist in der W45 unterwegs. Sieben Frauen gehen neben dem Kampf um Medaillen auch um gute Zeiten. Bianca Schenker und Brit Schröter (beide LG Vogtland) sind in diesem Jahr erstmals in dieser Altersklasse am Start und die Favoritinnen. In der W40 gehen Yvonne Bonneß (ASV Erfurt) und Yvonne Markgraf (LG Süd Berlin) gegeneinander. In der W35 startet Constanze Golle (LG Vogtland).

Zum Abschluss wird es dann richtig schnell. Neben den Senioren der Altersklassen M35 bis M55 über 3000m, gehen die Männer über 5000m an den Start. Sechs Akteure werden sich den 25 Runden stellen. Favoriten auf die Medaillen sind Christopher Linke, der Deutsche Hallenmeister 2017, Titelverteidiger Nils Brembach (beide SC Potsdam) und Leo Köpp (LG Nord Berlin), Deutscher U20-Hallenmeister 2016 und 2017. Mit dabei auch Andreas Janker (LG Röthenbach/Pegnitz), Steffen Borsch und der aktuelle Deutsche Jugendhallenmeister Jakob Johannes Schmidt (SC Potsdam).

Andreas Janker wird sich dabei nach 15 Runden aller Wahrscheinlichkeit den ersten Erfolg sichern. Den auch in der Wertung der M35 über 3000m kämpft er um den Meistertitel.

Zwei Ziele verfolgt auch Steffen Borsch. Auf dem Weg zu einer guten 5000m-Leistung geht es für ihn auch um den Meistertitel in der M45. Vier Geher starten in der M50, wobei sich Steffen Meyer (SV Breitenbrunn) und Denis Franke (TV Bühlertal) wohl am ehesten um den Titel streiten werden. Stefan Werner (LG Vogtland), Ronald Papst (SV Einheit 1875 Worbis) und Reinhard Krüger (LAC Langenhagen) starten in der M55.

Verwandte Links

Nachrichten

    

März 2019

MoDiMiDoFrSaSo
25262728123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031